Unter dem Namen Hans von Dingen entwerfe und fertige ich im Herzen Berlins Wohnaccessoires und ansprechendes Design für Kinder.

Angefangen hat alles mit dem ersten Paar Wendehocker für meine Tochter: Sofort wurden die unterschiedlichen Funktionen getestet, als Tisch zum Malen, Basteln, Puppen füttern oder zum Höhle bauen werden sie ins Spiel integriert. Es folgte der Bau eines Kinderbettes das viel Stauraum bieten und besonders ansprechend sein sollte. Welches als guter Rückzugsort dient und gemütlich ist.

Als unser Kind etwas später begann, sich für Smartphones zu interessieren, hatte meine Frau die Idee zum Fonli:  ein Smartphone aus Holz, in das Fotos der liebsten eingeschoben werden können. Im Rollenspiel wird so die Motorik geschult und Eltern können guten Gewissens auf das eigene „Smartphone“ verweisen.

So entsteht vieles, was ich heute anbiete dadurch, dass ich es für meine Tochter entwerfe und baue. Wenn es von allen im Haus für gut befunden wird, geht es in (Klein-)serie. 

Hans von Dingen ist übrigens ein Wortspiel aus der Figur des Hans im Glück, welche ich schon als Kind in mein Herz geschlossen hatte und meiner Funktion als Designer. In der Interpretation der Erzählung „Frei zu sein, ist mehr als Gut und Geld“ finde ich mich wieder. Und als Designer der Dinge gestaltet, möchte ich anfügen: wenn schon Güter, dann gute!

Meine Produkte haben oft mehrere Funktionen, wachsen mit dem Kind und regen zum individuellen Spiel an. Vom Entwurf bis zur Ausführung werden Ästhetik, Funktion und Handwerk gleichermaßen Bedeutung beigemessen. So entstehen durchdachte und ansprechende Objekte für eine lange Nutzung. Ich produziere aus nachwachsenden Rohstoffen, frei von Plastik und mit Ökostrom

 

Meine Arbeit als freischaffender Designer gibt es hier: Studio Philipp Halisch

produktdesigner_philipp_halisch_wendehocker_flipzwo.jpg

Pau

 

Ideengeberin, 

Hänschens Härtetest 

Philipp Halisch,

Diplom Produktdesigner (FH) 

Konzeption, Design, 

Produktentwicklung

pauline.jpg

Vielen Dank für deine Nachricht!